Sommerhoff’s Traumtor leitet Sieg ein

Neun gegen neun hieß es am gestrigen Sonntag.

Unter den ungewohnten Voraussetzungen fuhren wir den nächsten Heimsieg gegen DJK VfK Iserlohn ein.
Der Führungstreffer ließ allerdings nicht lange auf sich warten, als Sommerhoff in der 9. Minute aus gut 25 Metern in den linken Winkel einnetzte.
Nur 5 Minuten später machte sie ihren Doppelschlag perfekt und traf nochmal aus der Distanz zum 2:0.
Kurz darauf leitete Witt in der 16. Minute durch eine Flanke auf Laura Heimann den Treffer zum 3:0 ein.
Man hätte meinen können wir wären in Torlaune, allerdings nutzten wir unsere Chancen im weiteren Spielverlauf nicht konsequent aus. Nach der schnellen Führung merkte man, dass sich das Spiel zu einer sehr laufintensiven Einheit entwickelte. Überhastete und unkontrollierte Torabschlüsse durch unsere Offensive bestimmten fortan das Spiel.
Ehe es in die Halbzeitpause ging, erhöhte Witt in der 35. Minute trotzdem nochmal zum 4:0.
Zum Wiederanpfiff begannen wir die Partie mit 3 Spielerwechseln. Statt Grebe, Sommerhoff und Ebbert, standen nun Otto, Schmücker und Lisa Heimann auf dem Platz.
Obwohl der Gegner besser in die zweite Halbzeit fand, nutzte Witt eine der wenigen Chancen und traf durch einen Pass von Lisa Heimann in die Spitze in der 53. Minute zum 5:0.
Konditionell wurde das Spiel unsererseits zum Kampf. Trainer Stein versuchte mit laufenden Wechseln dem entgegenzuwirken, dennoch war lediglich der 6:0 Endstandtreffer 10 Minuten vor Abpfiff durch Witt zu verzeichnen.
„Schlussendlich können wir mit dem verdienten Sieg zufrieden sein. Die Chancenverwertung und die Kondition waren allerdings zu bemängeln. Wir hätten höher gewinnen müssen“ resümierte Steini nach der Partie.

Morgen steht unser Nachholspiel im Ligapokal gegen die ITS Iserlohn/Letmathe an, welches am 10.03. aufgrund des Sturmtiefs Bernhard abgebrochen werden musste.

Anstoß: 20:00 Uhr
Sportplatz Am Hülschenbrauck

Close